Nachrichten

HNO-Klinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Heinrich Iro
Uni-Klinikum, Medizinische Fakultät, HNO-Klinik

Innovationspreis für Erlanger Forscher

Entwicklung und Erforschung eines Hochgeschwindigkeitsendoskopiesystems ausgezeichnet

Für die Patientinnen und Patienten schneller und schonender – für die Ärztinnen und Ärzte exakter und effektiver: Ein Forschungsteam hat in der Hals-Nasen-Ohren-Klinik – Kopf- und Halschirurgie (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Heinrich Iro) des Universitätsklinikums Erlangen ein innovatives Videoendoskopiesystem für Kehlkopfuntersuchungen entwickelt, von dem beide Seiten profitieren. Für die wissenschaftliche Publikation der neuen Erkenntnisse, die in der Fachzeitschrift Scientific Reports veröffentlicht wurde, erhielt Prof. Dr. Andreas Kist nun den XION-Innovationspreis. Die Auszeichnung, die jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP) e. V. verliehen wird, ist mit 1.000 Euro dotiert.
Prof. Dr. Andreas Kist. Foto: Georg Pöhlein/FAU

Das innovative System besteht nicht nur aus neuester Hardware, sondern die Erlanger Forscherinnen und Forscher implementierten auch eine vollautomatische Datenanalyse, die mit Künstlicher Intelligenz arbeitet. „Neben dem konkreten Nutzen für Patientinnen und Patienten mit funktionellen Stimmstörungen war es uns auch wichtig, die Forschung weiter voranzutreiben“, erläutert Prof. Kist. „Deswegen haben wir parallel eine Open-Source-Plattform namens ‚OpenHSV‘ entwickelt. Sie ermöglicht es uns, die quantitative Hochgeschwindigkeitsendoskopie niederschwellig forschenden Kolleginnen und Kollegen weltweit zur Verfügung zu stellen.“ Das Projekt wurde u. a. vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt.

Über den XION-Innovationspreis

Der XION-Innovationspreis wird jährlich im Rahmen der DGPP-Jahrestagung verliehen und von der XION GmbH aus Berlin vergeben. Die Auszeichnung erhalten Forscherinnen und Forscher für innovative Projekte sowie Methoden im medizinischen Bereich der Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation von Sprach-, Stimm-, Schluck- und kindlichen Hörstörungen. Die Innovation muss im Wesentlichen zur Verbesserung der Patientenversorgung und/oder der Forschung auf dem Gebiet der Phoniatrie und Pädaudiologie beitragen.

Link zur Originalpublikation „OpenHSV: an open platform for laryngeal high-speed videoendoscopy"

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Andreas Kist
Telefon: 09131 85-33815
E-Mail: andreas.kistatfau.de

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Veranstaltungssuche