High Speed Endoskopie

HNO-Klinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Heinrich Iro

Hochgeschwindigkeitsendokopie in der Klinik

Ein zentrales Ziel ist es, klinisch relevante HSE- und Akustik-Parameter zu definieren und dann anzuwenden um (1) eine objektive Graduierung der Schwere der Heiserkeit zu ermöglichen (2) und multi-dimensionale Zusammenhänge zwischen Stimmlippenbewegung und der resultierenden Akustik aufzudecken (DFG DO1247/8). Die Basis hierfür ist eine klinisch anwendbare Software (Glottis Analysis Tool - GAT), die eine vollautomatische Bildverarbeitung einschließlich der Berechnung zugehöriger HSE und Akustik-Parameter beinhaltet. Weiterhin arbeiten wir an der Entwicklung eines neuen klinisch einsetzbaren Kamerasystems, in Kooperation mit der Firma WEVOSYS  medical technology GmbH (BMBF gefördert).

Förderer und Projektzeitraum

DFG
BO4399/2-1 und DO1247/8-1
BMBF

Mitarbeiter

Patrick Schlegel M. Sc.
Telefon: 09131 85-33815
Fax: 09131 85-32687
E-Mail: patrick.schlegel@uk-erlangen.de
Visitenkarte
Andreas Kist, M. Sc.
Telefon: 09131 85-32618
Fax: 09131 85-39272
E-Mail: andreas.kist@uk-erlangen.de
Visitenkarte

Kooperationen

Rita Patel Ph.D., Department of Speech and Hearing Sciences, Indiana University Bloomington, USA

Melda Kunduk Ph.D., Department of Communication Sciences and Disorders, Louisiana State University, Baton Rouge, USA

Prof. Dr. med. Matthias Echternach, HNO-Klinik, Klinikum der Universität München

Prof. Dr. med. Christopher Bohr, HNO Klinik, Universitätsklinikum Regensburg

Publikationen

A. Schützenberger, M. Kunduk, M. Döllinger, C. Alexiou, D. Dubrovskiy, A. Seger, M. Semmler, C. Bohr. Laryngeal high-speed videoendoscopy: sensitivity of objective parameters towards recording frame rate. BioMed Research International, online, Article ID 4575437;2016. doi:10.1155/2016/4575437

R. Patel, R. Walker, M. Döllinger. Oscillatory onset and offset in young vocally healthy adults across various measurement methods. J Voice, 31(4):512.e17-512.e24; 2017.

M. Echternach, F. Burk, M. Köberlein, A. Selamtzis, M. Döllinger, M. Burdumy, B. Richter, C.T. Herbst. Laryngeal evidence for the first and second passaggio in professionally trained sopranos. Plos One, 12(5):e0175865; 2017

 
Kontakt

Phoniatrie und Pädaudiologie
Hals-Nasen-Ohren-Klinik
Leitung:
Dr. med. Anne Schützenberger
Waldstr. 1
91054 Erlangen

Telefon: 09131 85-32782
Telefax: 09131 85-32687
E-Mail: phoni-Sekretariatatuk-erlangen.de

Aktuelles

Die DFG hat im Januar 2019 für drei Jahre das Forschungsprojekt „Induzierte Asymmetrien im exzidierten Kehlkopfmodell: Einfluss von Mukuseigenschaften auf Bewegung und Akustik“  bewilligt.

Die DFG hat im Dezember 2018 für drei Jahre das Forschungsprojekt „Chronical electrical stimulation for treatment of presbyphonia“ bewilligt. Das Projekt wird in Kooperation mit Prof. Gugatschka (Graz) durchgeführt, der durch den FWF gefördert wird.

Herr Dr.-Ing. Stefan Kniesburges habilitierte sich am 6.12.2018 im Fach „Computational Medicine“ an der Medizinischen Fakultät der FAU. Wir gratulieren!

Anfang Dezember besuchte Frau Professor Melda Kunduk die Abteilung zu einem Forschungsaufenthalt. Sie ist eine international anerkannte Kollegin und lehrt forscht an der Louisiana State University (LSU) in den USA.

Frau Dr. med. Anne Schützenberger hat die erforderlichen Voraussetzungen des FEES Curriculums für neurogene Dysphagien erfüllt und am 13.11.18 das FEES-Ausbilder-Zertifikat der DGN, DSG und DGG erhalten.

Das Projekt "Entwicklung einer nicht-invasiven Biomarkersignatur für entzündliche und maligne Erkrankungen im Kopf-Hals-Bereich" von Frau Dr. med. Sarina Müller wird vom 01.07.2018 bis 30.06.2019 von der ELAN mit 33.000 Euro gefördert. 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) von Juni 2018 bis Dezember 2020 das Projekt "Entwicklung eines Systems zur Hochgeschwindigkeitsendoskopie (HSE) für klinische Kehlkopfuntersuchungen". Das Projekt wird gemeinsam mit der Firma WEVOSYS medical technology GmbH (Baunach, Deutschland) durchgeführt.

 

 

 

 

So finden sie uns

Die Abteilung Phoniatrie und Pädaudiologie finden Sie in Räumlichkeiten im 3. und 4. OG des Cicero-Gebäudes. Zur Orientierung melden Sie sich bitte an der Pforte der HNO-Klinik in der Waldstraße 1.

Orientierungshilfe :

 

 

Zertifizierungen
Text TÜV Süd auf weißem Grund umgeben von achteckigen blauen Ring in dem in weißer Schrift ISO 9001 steht
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung