Numerik Strömungsverhältnisse an einem Surfbrett

HNO-Klinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Heinrich Iro

Numerische Berechnung der Strömungsverhältnisse an einem Surfbrett

Bis heute wird die Entwicklung von Surfbrettern in den Bereichen Konstruktion und Design stark von der jahrelangen Erfahrung der Surfboard Shaper beeinflusst. Seit einigen Jahren werden, in die traditionell von Handarbeit geprägte Herstellung von Surfbrettern, Maschinen eingesetzt und für die Finnen werden neue Materialien wie Kunststoffe oder Verbundwerkstoffe verwendet.

Der Einsatz von numerischer Strömungssimulation (engl. Computational Fluid Dynamics (CFD)) kann nicht nur die Entwicklungszeit von Surfbrettern und die des Finnen Designs verkürzen, sondern erweitert auch den Wissenstand über das strömungsmechanische Verhalten des gesamten Surfbrett-Finnen-Systems. Die grundlegende Idee unserer Studien ist, eine Wissensbasis für die am Surfbrett herrschenden Strömungsverhältnisse aufzubauen, die strömungsmechanischen Einflussfaktoren auf Seiten des Surfbrettes Schritt für Schritt zu ermitteln und zu analysieren und die vorhandenen CFD Modelle weiter zu verbessern.

Projektzeitraum

seit 08/2017

Mitarbeiter

Sebastian Falk M. Sc.
Telefon: 09131 85-32607
Fax: 09131 85-32687
E-Mail: sebastian.falk@uk-erlangen.de
Visitenkarte

Kooperationen

Prof. Dr. med. Rolf Janka, Radiologie, Universitätsklinikum Erlangen

Dr. Roberto Grosso, Lehrstuhl für Informatik 9 (Graphische Datenverarbeitung), FAU Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr.-Ing. Stefan Becker, Lehrstuhl für Prozessmaschinen und Anlagentechnik, FAU Erlangen-Nürnberg

Publikationen

Felix Böschen unter der Betreuung von Dr.-Ing. Stefan Kniesburges, Prof. Dr.-Ing. Michael Döllinger und  Prof. Dr.-Ing. Stefan Becker: Numerische Analyse der Hydrodynamik eines Drei-Finnen-Surfboard-Setups (Masterarbeit).

Sebastian Falk unter der Betreuung von Dr.-Ing. Stefan Kniesburges, Prof. Dr.-Ing. Michael Döllinger und Prof. Dr.-Ing. Stefan Becker: CFD simulation of four fin configurations and their impact on fluid dynamical characteristics (Masterarbeit).

 
Kontakt

Phoniatrie und Pädaudiologie
Hals-Nasen-Ohren-Klinik
Leitung:
Dr. med. Anne Schützenberger
Waldstr. 1
91054 Erlangen

Telefon: 09131 85-32782
Telefax: 09131 85-32687
E-Mail: phoni-Sekretariatatuk-erlangen.de

Aktuelles

Herr Dr.-Ing. Stefan Kniesburges habilitierte sich am 6.12.2018 im Fach „Computational Medicine“ an der Medizinischen Fakultät der FAU. Wir gratulieren!

Anfang Dezember besuchte Frau Professor Melda Kunduk die Abteilung zu einem Forschungsaufenthalt. Sie ist eine international anerkannte Kollegin und lehrt forscht an der Louisiana State University (LSU) in den USA.

Frau Dr. med. Anne Schützenberger hat die erforderlichen Voraussetzungen des FEES Curriculums für neurogene Dysphagien erfüllt und am 13.11.18 das FEES-Ausbilder-Zertifikat der DGN, DSG und DGG erhalten.

Das Projekt "Entwicklung einer nicht-invasiven Biomarkersignatur für entzündliche und maligne Erkrankungen im Kopf-Hals-Bereich" von Frau Dr. med. Sarina Müller wird vom 01.07.2018 bis 30.06.2019 von der ELAN mit 33.000 Euro gefördert. 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) von Juni 2018 bis Dezember 2020 das Projekt "Entwicklung eines Systems zur Hochgeschwindigkeitsendoskopie (HSE) für klinische Kehlkopfuntersuchungen". Das Projekt wird gemeinsam mit der Firma WEVOSYS medical technology GmbH (Baunach, Deutschland) durchgeführt.

Die Manfred-Roth Stiftung fördert eine bilaterale Forschungsgruppe der Herzchirugischen Klinik ( Prof. Dr. Weyand) und der Abteilung für Phoniatrie & Pädaudiologie der HNO Klinik mit 35000 Euro. In dem Projekt analysieren die Wissenschaftler die Schwingungen von biologischen Herzklappenimplantaten anhand von elektronischen Hochgeschwindigkeitsaufnahmen.

Die DFG fördert seit 02/2018 für drei Jahre das Forschungsprojekt „Numerical computation of the human voice source“ . Das Projekt wird in Kooperation mit Prof. Kaltenbacher (TU Wien) durchgeführt, der durch den FWF gefördert wird.

 

 

So finden sie uns

Die Abteilung Phoniatrie und Pädaudiologie finden Sie in Räumlichkeiten im 3. und 4. OG des Cicero-Gebäudes. Zur Orientierung melden Sie sich bitte an der Pforte der HNO-Klinik in der Waldstraße 1.

Orientierungshilfe :

 

 

Zertifizierungen
Text TÜV Süd auf weißem Grund umgeben von achteckigen blauen Ring in dem in weißer Schrift ISO 9001 steht
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung