Die Arbeitsbereiche des Cochlear-Implant-Centrums CICERO

HNO-Klinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Heinrich Iro

Audiometrie: Untersuchung des Gehörs

Mit Hilfe von subjektiven und objektiven Verfahren wird das Gehör überprüft. Bei den subjektiven Verfahren muss der Patient aktiv mitarbeiten, bei den objektiven Verfahren finden Messungen statt, die keine Mitarbeit erfordern. Welche Verfahren angewendet werden, hängt vor allem vom Alter der Patienten ab. Vor der Implantation eines Cochlear Implants wird mit diesen Hörtests der Grad der Hörschädigung und der Hörminderung ermittelt. Nach einer Cochlear Implant-Versorgung wird mit Hilfe der Hörtests die technische Einstellung der Sprachprozessoren verbessert.

Therapiemaßnahmen nach der Implantation

 Im Rahmen der Nachsorge finden im CICERO regelmäßig Therapien statt. Diese orientieren sich an den individuellen Voraussetzungen und Bedürfnissen der Patienten. Die Angebote umfassen sowohl Hör- und Sprachtherapie als auch logopädische sowie psychomotorische und rhythmisch-musikalische Maßnahmen.

Technische und pädagogisch-therapeutische Beratung

Sowohl die technische als auch die pädagogisch-therapeutische Beratung der Patienten und der Angehörigen ist bei der Nachsorge besonders wichtig. Eltern erhalten bei CICERO Informationen und Tipps, wie sie zu Hause die Sprachentwicklung ihrer Kinder mit CI optimal fördern können. Mit erwachsenen CI-Trägern werden zudem Strategien zur Verbesserung der Kommunikation im Alltag besprochen.

Anpassung des Cochlear Implants

Nach einer Cochlear-Implant-Versorgung (CI-Versorgung) sind regelmäßige Kontrollen sehr wichtig. Bei diesen Kontrollen, den so genannten Anpassungen, wird das Implantat technisch überprüft und der Sprachprozessor des Patienten über ein Computerprogramm individuell angepasst.

Technische Schulung und Kontrolle des Cochlear Implants

Im CICERO werden alle Komponenten der CI-Systeme regelmäßig kontrolliert. Außerdem werden die Patienten im Umgang mit den Geräten geschult, so dass sie eventuell auftretende Fehler nach Möglichkeit selbst feststellen und beseitigen können. Darüber hinaus können die Patienten Zusatzgeräte und Hilfsmittel testen, die den Alltag mit dem CI erleichtern.

 
Kontakt

CICERO – Cochlear-Implant-Centrum
Hals-Nasen-Ohren-Klinik
Prof. Dr. Dr. Ulrich Hoppe
Waldstraße 1
91054 Erlangen

Telefon: 09131 85-32980
Fax: 09131 85-32982
E-Mail: ciceroatuk-erlangen.de

Aktuelles

30.11./01.12.2018: Fortbildung:
Hörtherapie mit erwachsenen CI-Trägern

Zertifizierungen
Text TÜV Süd auf weißem Grund umgeben von achteckigen blauen Ring in dem in weißer Schrift ISO 9001 steht
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung