Toxikologie

HNO-Klinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Heinrich Iro

Projekte

Im Januar 2013 startete das vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (BaySTMUG) geförderte Projekt "Nanotoxikologie". Hier werden umfangreiche systematische toxikologische Untersuchungen für medizinisch einsetzbare Nanopartikel durchgeführt. Da Nanomaterialien spezielle Eigenschaften aufweisen, müssen etablierte Versuchsprotokolle entsprechend den Anforderungen von Nanopartikeln modifiziert und angepasst werden. Dabei sollen zunächst die allgemeine Toxizität, Genotoxizität und die Entstehung von freien Radikalen durch Nanopartikel "in vitro" analysiert werden. Anschließend soll "in vivo" die Bioverteilung und der Abbau bzw. die Ausscheidung der Nanopartikel untersucht werden. Ziel des Projektes ist es letztendlich, für ausgewählte Nanopartikel anhand standardisierter Arbeitsprotokolle (SOPs) Risikoprofile zu erstellen und die Zulassung geeigneter Nanopartikel für klinische Anwendungen wie das "Magnetische Drug Targeting" voran zu bringen.


Aktuelle Beiträge

Ausstellung EAM Science meets Fiction – Die Wissenschaft hinter den Bildern
Der Exzellenzcluster Engineering of Advanced Materials lädt zu einem wissenschaftlichen Abend rund um die Ausstellung „EAM Science meets Fiction“ ein. Von der Natur inspiriert befasst sich ein Vortrag mit der Biokompatibilität von Nanopartikeln. Referent: Dr. Christina Janko am 28. September 2017

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

­­Beitrag "Multiparameter flow cytometry as tool to simultaneously monitor cellular nanoparticle uptake and biocompatibility in nanosafety studies" von Frau Dr. Christina Janko auf dem International Congress Engineering of Advanced Materials ICEAM2017 am 10. Oktober 2017.


Leitung und Kontakt

Mitarbeiter


Publikationen

Publikationen können unter PubMed eingesehen werden.



 
Aktuelles


Bayerische Forschungsförderung
für intelligente Datenvernetzung

Förderbescheidübergabe mit
Staatsministerin Ilse Aigner

DFG fördert 15 neue
Sonderforschungsbereiche

SEON an SFB/Transregio "BioFab"
beteiligt

Spendenkonto

Forschungsstiftung Medizin am Universitätsklinikum Erlangen

Sparkasse Erlangen
IBAN: DE 69 76350000 0000062000
Verwendungszweck:
Nanomedizin Prof. Alexiou

Zertifizierungen
Text TÜV Süd auf weißem Grund umgeben von achteckigen blauen Ring in dem in weißer Schrift ISO 9001 steht
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung